Alpinkletterkurs Tessin

Alpinklettern lernen am Lago Sambuco - in einer stillen Ecke des Tessin. 4 Tage Ausbildung in Mehrseillängen - Routen im tessiner Traumgneis.

Termine

Preis:

480,- €

Dauer:

4 Tage

Teilnehmer:

4-6

Schwierigkeit:

Schwierigkeit

Unterkunft:

einfach: Hütte / Lager

Alpinkletterkurs Tessin

Der Lago Sambuco liegt im hintersten Seitental des Maggiatales und die Klettereien dort müssen sich nicht vor den bekannten Plaisir- Klassikern um Ponte Brolla verstecken – nur dass die Gegend noch kaum frequentiert und einen Hauch alpiner ist. Das ist auch gut so, denn während dieser vier Tage werden wir nicht nur Mehrseillängentouren klettern, sondern auch lernen, wie sich diese neben Bohrhaken mit Keilen und Cams selbst absichern lassen.
Standplatzbau, Taktik, Rückzüge und unter Umständen die ein oder andere Stelle, die technisch geklettert werden muss, gehören auch mit zum Programm.

Übernachten werden wir im „Ostello“ des Ortes Fusio mit Abendessen in einem kleinen Bergrestaurant. Die Pasta schmeckt schon richtig italienisch!

Tourenablauf

In den ersten beiden Tagen werden eher die technischen Inhalte im Vordergrund stehen, während wir in der zweiten Hälfte dann Routen klettern werden, bei denen Du zur Umsetzung des Erlernten schreiten darfst.

Anforderungen

Mehrseillängen Erfahrung mindestens im IV. Grad im Nachstieg, Vorstiegserfahrung beim Sportklettern.

Ausrüstung

Du solltest eigene Sportkletterausrüstung mitbringen. Keile und Cams kannst Du von uns ausleihen.

Leistungen

  • Organisation und Führung durch den Picos Bergführer
  • Leihausrüstung
  • Alle Spesen des Bergführers

Zusatzkosten

  • Tagesverpflegung, Übernachtung incl. HP im Mehrbettzimmer ca. CHF 60.-/Tag
  • Falls gewünscht können wir günstig auf Campingplätzen übernachten.

Specials

Zu dieser Tour

Individuelle Coachings - unsere Spezialität.

Die technischen Grundlagen des Alpinismus wie Knoten, Spaltenbergung, Standplatzbau etc. sind relativ schnell erlernt. Weitaus schwieriger zu erwerben sind Erfahrung, Beurteilungsvermögen und situativ angepasstes Entscheiden; und die ganzen kleinen Tricks der Profis, die das Bergleben einfacher machen.
Viele Alpinisten hatten in ihrer Anfangszeit das Glück, von erfahrenen Partnern lernen zu dürfen. Wir bieten Dir genau diese Gelegenheit. Bei unseren Coachings laufen wir nicht vorneweg. Wir gehen gemeinsam auf Tour und versuchen Dir so viel Expertenwissen mitzugeben wie wir nur können. Bei uns gibt es kein Betriebsgeheimnis, denn wir haben Freude daran, Dich an unseren Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen - und vielleicht selbst noch etwas zu lernen.

Fortgeschrittene Themen sind komplexe Seil- und Sicherungstechniken (auch das mythische 'kurze Seil'), die richtigen Taktik, eine höhere Geschwindigkeit oder analytische Lawinenkunde. Am meisten profitierst Du gemeinsam mit Deinem angestammten Seilschaftpartner wenn Ihr schon einiges an Vorerfahrung habt.

Top - Leihausrüstung inklusive.

Ganz ehrlich: wir benutzen unser Ausrüstung sehr intensiv und arbeiten mit Herstellern zusammen, die selbige verkaufen wollen. Wenn Du also etwas testen möchtest, ist das in unserem Sinne. Dafür verlangen wir kein Geld.

Bei allen unseren Touren ist die Leihausrüstung grundsätzlich enthalten. Wenn Du zwar eigene Ausrüstung besitzt, aber zum Beispiel bei einer Durchquerung Gewicht sparen möchtest, bekommst Du Leichtsteigeisen von uns. Oder Du möchtest einen Ski testen. Oder die neuesten Steileisgeräte. Natürlich haben wir nicht alles vorrätig, aber wir helfen mit Material aus, soweit wir können.

Warum wir keinen Echtzeit-Buchungsstand anzeigen.

Weil Du dadurch auch nicht wüsstest, ob die Tour sicher stattfinden wird. Schließlich kann immer jemand absagen. Außerdem weiss man nie so genau, nunja, ob das alles der Realität entspricht.

Wenn die Mindestteilnehmerzahl noch nicht erreicht ist: keine Panik! Wir sprechen dann oft Interessenten direkt an, legen Gruppen zusammen oder finden Alternativen. Vielleicht haben wir ja auch voll Bock drauf und bieten Dir eine Möglichkeit die Tour trotzdem durchzuführen. Auf jeden Fall halten wir Dich auf dem Laufenden. Du kannst uns dann sagen, bis zu welchem Termin wir über die Durchführung entscheiden müssen.