Lift, Hike & Ride Arlberg - Verwall

Arlberg steep and deep - Skitouren und Freeride mit gigantischen Pulverschnee - Abfahrten in einem der schneereichsten Skigebiete der Alpen!

Termine

Bei dieser Tour besprechen wir die Termine persönlich mit unseren Gästen.

Kontaktiere uns bitte um zu buchen.

Preis:

550,- €

Dauer:

4 Tage

Teilnehmer:

4-5

Schwierigkeit:

Schwierigkeit

Unterkunft:

komfortabel: Hotel (-bett)

Lift, Hike & Ride Arlberg - Verwall

Der Arlberg ist vor allem für zwei Dinge bekannt: für seine Schneemassen, aber auch für seine Massen an Skifahrern. Von Ersteren werden wir beim Freeriden und Skitouren profitieren, um Letztere werden wir einen großen Bogen machen!

Die Liftanlagen von Klösterle - Sonnekopf, Stuben - Maroiköpfe und St. Anton - Rendl bieten einen sehr komfortablen Einstieg in die schroffe Bergwelt des Verwalls südlich des Arlbergs. Mit Aufstiegen bis zu 1000 Höhenmetern erreichen wir Gipfel knapp unter der 3000 Meter Marke, die in der Vorarlberger Szene wohlbekannt sind : Rendlspitze, Kaltenberg, Eisentaler Spitzen. Das Gelände ist steil und es dominieren lange ungegliederte Hänge, also genau richtig für konditionsstarke Skifahrer und abfahrtsorientierte Skitourengeher. 1600 Meter Abfahrt am Stück sind beileibe keine Seltenheit. Das lauffaule Arlberg Publikum mit den 130 mm Latten lassen wir bei solchen Aufstiegen selbstredend meilenweit hinter uns, und auch wenn ein paar Leute unterwegs sind, bleibt eigentlich noch immer Platz für eigene Spuren.

Sollten Wetter und Lawinenlage nicht mitspielen, bietet sich als Ausweichziel das nahe Skigebet Silvretta Montafon an, ein weiterer nicht überlaufener Spielplatz bei Neuschnee.

Tourenablauf

1. Tag: Anreise und Begrüßung gegen Abend in unserem Hotel. Die Buchung des Hotels übernehmen gerne wir.

2.- 5. Tag: Entsprechend der Verhältnisse wählt der Picos - Bergführer in Absprache mit den Teilnehmern eine Tour aus. Absolute Highlights sind die riesige Abfahrt durchs Bettlerkar und von der Östlichen Eisentaler Spitze ins Nenzinggasttal.Hm ↑ 8000 ↓ 1800

Anforderungen

Dieses Lift, Hike & Ride adressiert konditionsstarke und routinierte Freerider, sowie Skitourengeher, die Spaß an der Abfahrt haben und die ihre Abfahrtshöhenmeterbilanz auf Tour verbessern wollen. Aufstiege bis 1000 Höhenmetern mit mehreren Zwischenabfahrten sind die Regel. In der Abfahrt sollte 40 Grad steiles Gelände kein Problem sein.

Ausrüstung

Breite Tourenski oder tourentaugliche Freerideski, LVS - Notfallausrüstung. Gurt. Wir ergänzen gerne fehlende Ausrüstung.

Leistungen

  • Organisation und Führung durch den Picos Bergführer
  • Leihausrüstung
  • Testski falls gewünscht
  • Alle Spesen des Bergführers

Zusatzkosten

  • 4 x Übernachtung/HP im Hotel ca. 80 Euro/Nacht
  • Liftkosten ca. 120.- Euro
  • ggf Rücktransfer mit Bus/Bahn ca. 30 Euro
  • Tagesverpflegung und Getränke.

Specials

Zu dieser Tour

Top - Leihausrüstung inklusive.

Ganz ehrlich: wir benutzen unser Ausrüstung sehr intensiv und arbeiten mit Herstellern zusammen, die selbige verkaufen wollen. Wenn Du also etwas testen möchtest, ist das in unserem Sinne. Dafür verlangen wir kein Geld.

Bei allen unseren Touren ist die Leihausrüstung grundsätzlich enthalten. Wenn Du zwar eigene Ausrüstung besitzt, aber zum Beispiel bei einer Durchquerung Gewicht sparen möchtest, bekommst Du Leichtsteigeisen von uns. Oder Du möchtest einen Ski testen. Oder die neuesten Steileisgeräte. Natürlich haben wir nicht alles vorrätig, aber wir helfen mit Material aus, soweit wir können.

Fairness vor maximalem Gewinn.

Hochwertige Arbeit muss angemessen entlohnt werden und der Job als Bergführer gehört zu den anspruchs- und verantwortungsvolleren Tätigkeiten. Wir sind jedoch keine knallharten Geschäftsleute und legen auch in geschäftlichen Fragen Wert auf einen beiderseits fairen Umgang.

Wir halten uns Termine für Dich frei. Manchmal klappt die Wunschtour trotzdem nicht. Dann bitten wir Dich um Verständnis, dass wir dieses Risiko nicht alleine tragen können. Aber wir verstehen auch, dass Du für ein Ausweichziel nicht den Tarif des Gipfel-Highlights bezahlen möchtest. Mit offener Kommunikation und etwas Rücksicht auf die Situation des anderen lässt sich meistens eine Lösung finden. Den Gipfeltarif vereinbaren wir nur für den Fall, dass die Verhältnisse passen.

Klimaschutz: Handeln statt Reden.

Umweltschutz darf nicht zur Imagepflege instrumentalisiert werden. Wer als Reiseanbieter sein Geld mit Flugreisen verdient, sollte sich nicht auf die Schulter klopfen, weil er Umweltpapier verwendet und Ökostrom bezieht. Dem unbestreitbaren Schaden, den wir mit unserer Tätigkeit anrichten, versuchen wir ohne viele Worte mit diesen Schritten zu begegnen:

Wir unterstützen Dich bei der umweltfreundlichen Anreise mit der Bahn: wir holen Dich nach Möglichkeit vom Bahnhof ab, bieten eine Mitfahrgelegenheit zum Zielort und stellen Leihausrüstung zur Gepäckminimierung zur Verfügung. Zudem übernehmen wir bei ausreichender Teilnehmerzahl bis zur Hälfte Deiner Fahrtkosten.

Bei der Anreise mit dem Auto kompensieren wir unsere, sowie die CO2 Emissionen unserer Gäste, ohne dass Mehrkosten entstehen. Transparent und nachvollziehbar. Natürlich darfst Du dich daran auch gerne beteiligen. Und wenn Du Fragen hast, sprich uns an!