Picos Berge

Über's Geschäftliche

Über's Geschäftliche

Anmeldung/Buchung

Am einfachsten ist die Anmeldung über unser Anmeldeformular bei der gewählten Tour. Du kannst aber auch per formloser email, telefonisch oder persönlich buchen. In jedem Fall benötigen wir Deine Kontaktadresse, email und natürlich den Termin der Reise, an der Du teilnehmen möchtest. Gut wäre auch eine (Mobil-) Telefonnummer, falls es kurzfristig Rückfragen gibt. Wenn Du noch weitere Personen mit anmelden möchtest, brauchen wir deren Adresse nur, wenn Ihr getrennte Rechnungen von uns uns haben wollt.

Über's Geschäftliche

Wir versenden den Namen, die Telefonnummer und den Wohnort vorab als Teilnehmerliste an alle angemeldeten Teilnehmer, um die Bildung von Fahrgemeinschaften zu ermöglichen. Wer dies nicht möchte, gibt uns bitte bei der Anmeldung Bescheid.

Nach der Buchung melden wir uns schnellst möglich bei Dir. Du bekommst eine Buchungsbestätigung und Rechnung zugeschickt. Es reicht, wenn Du die Rechnung begleichst, wenn alle Details zur Reise geklärt sind, bevor es los geht.
Bei diesen Unterlagen sind auch die Detailinfos zur Tour, die Ausrüstungsliste und weitere Informationen dabei.

Bitte beachte, dass die Buchungsbestätigung keine Garantie ist, dass die Reise sicher statt finden kann! Sollte sich abzeichnen, dass es mit der Mindestteilnehmerzahl knapp wird, halten wir Dich frühzeitig auf dem Laufenden, damit Du planen kannst. Falls wir eine Reise mangels Teilnehmern absagen müssen, erstatten wir selbstverständlich den gesamten Reisepreis zurück.
Vor Reisebeginn erhältst Du die Teilnehmerliste mit der mobilen Telefonnummer des Bergführers, falls Du diesen am Tag der Anfahrt kontaktieren musst.

Leistungen

Unsere Leistungen sind in den Detailinformationen der betreffenden Reise beschrieben. Als Bergschule bieten wir natürlich vor allem die Führung, Ausbildung und Betreuung durch staatlich geprüfte Berg- und Skiführer an. Auch die Organisation übernehmen wir.
Die Anzahl der Tourentage mit dem PICOS- Bergführer findest Du in der Kurzbeschreibung der Reise. Wir zählen hierbei nur Tage, an denen wir auch wirklich draußen sind und nicht etwa An- und Abreisetage ohne alpine Tätigkeit.

Falls Du während der Reise mit Kosten rechnen musst, die zwar bereits eingeplant, aber nicht im Reisepreis enthalten sind, findest Du diese bei den Zusatzkosten aufgelistet.
Wir tun unser Bestes, damit Du Deine Urlaubstage möglichst optimal nutzen kannst! Durch unsere Gebietskenntnis und langjährige Erfahrung finden wir eigentlich immer eine tolle Aktion, ein trockenes Stück Fels, oder einen fahrbaren Hang.

Leistungsstörungen durch Wetter, Lawinengefahr, Ausfall von Bahnen oder anderen Einflüssen, auf die wir als Veranstalter keinen Einfluss haben, gehen zwar zu Deinen Lasten, wir versuchen aber immer eine faire Lösung zu finden. Wenn Du aus Gründen, die nicht unserer Hand liegen, gebuchte Leistungen nicht in Anspruch nehmen kannst, hast Du keinen Anspruch auf Erstattung. Aber auch hier schauen wir, was wir tun können.

Reiserücktritt

Wir können guten Gewissens behaupten, dass wir noch niemanden, der sich kurz vor seiner Traum-Klettertour den kleinen Finger gebrochen hat, einfach im Regen haben stehen lassen.
Wir versuchen immer eine Lösung zu finden, damit neben dem schönen Urlaub nicht auch der gesamte Reisepreis "futsch" ist. Wenn jemand von einer gebuchten Reise zurücktreten muss, geschieht dies (meist) nicht absichtlich. Oft können wir dann auf einen anderen Termin umbuchen, oder Dir bei einer anderen Tour entgegen kommen.

Über's Geschäftliche

Bedenke aber bitte Folgendes: Beim kurzfristigen Rücktritt eines Teilnehmers kann es nicht sein, dass die anderen Teilnehmer oder wir die Mehrkosten tragen, oder die Reise gar abgesagt werden muss. Dies wäre nicht fair. Bei kleinen Gruppengrößen ist diese Situation jedoch leider realistisch. Wir empfehlen Dir daher dringend den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung!
Diese lassen sich leicht online abschliesssen. Wir behalten uns zudem vor, bei einer Stornierung durch den Teilnehmer folgende Kosten in Rechnung zu stellen:

  • Bis 30 Tage vor Reisebeginn wird der gesamte Reisepreis zurück bezahlt.
  • Vom 29. bis 15. Tag vor Reisebeginn können 50% des Reisepreises in Rechnung gestellt werden.
  • Vom 14. bis einen Tag vor Reisebeginn können 80% des Reisepreises in Rechnung gestellt werden.
  • Am Tag und nach Reisebeginn kann der gesamte Reisepreis einbehalten werden.
Nicht entstandene Reisekosten bei einem Reiseabbruch, beispielsweise Übernachtungskosten, die uns vom Hotel nicht berechnet wurden, werden selbstverständlich zurück erstattet.

Programmänderung

Bitte bachte dass, um die Sicherheit aller zu gewährleisten, die beschriebenen Touren nur als Vorschläge zu betrachten sind. Der Bergführer ist vor Ort zu Programmänderungen berechtigt, sollten die Witterungsbedingungen, Lawinengefahr, mangelnde Kondition, technisches Können der Teilnehmer oder andere sicherheitsrelevante Aspekte dazu Anlaß geben. Natürlich wird der Ablauf einer Tour mit den Teilnehmern besprochen und wir werden uns bemühen alle Entscheidungen so transparent wie möglich zu machen. Die endgültige Entscheidung liegt jedoch beim Bergführer.
Bitte lies hierzu auch unsere FAQ.

Über's Geschäftliche

Gefahrenhinweis

Bergsteigen, Klettern und Touren ausserhalb des gesicherten Skiraums sind Risikosportarten!
Wer sich dessen nicht bewusst ist, sollte diese nicht betreiben; auch nicht in Begleitung eines Bergführers.

Restrisiko und Basisrisiko in den Bergen
Jede Aktivität in den Bergen beinhaltet ein mehr oder weniger großes Basisrisiko. Objektive Gefahren (Ein Wetterumschwung, Lawinengefahr, Steinschlag oder Gletscherspalten), subjektive Begebenheiten (Konstitution der Teilnehmer, gesundheitliche Probleme) und Informationsdefizite (Lawinengefahr und selbst das Wetter kann nicht mit 100 prozentiger Sicherheit vorhergesagt werden) führen dazu, dass wir in den Bergen zu Schaden kommen können. Risikobewusstsein, detaillierte Planung, Wissen, situativ defensives Verhalten und ein umsichtiger Führungsstil reduzieren dieses Basisrisiko. Was bleibt ist ein immer vorhandenes Restrisiko.

Über's Geschäftliche

Der Bergführer als Risiko- Manager
Der PICOS- Bergführer versucht auf Grundlage langjähriger Erfahrung und seiner fundierten Ausbildung, das Basisrisiko so weit wie möglich zu senken. Dazu wendet er Strategien an, die dem heutigen Stand des Wissens entsprechen. Er wird auch versuchen, den Teilnehmern verbleibende Risiken bewusst zu machen. Auch wenn wir uns bei PICOS- Touren immer im Bereich eines allgemein im Bergsport akzeptierten Restrisikos bewegen, bleibt Risikoakzeptanz eine sehr persönliche Einstellungssache.


Risikomanagement als Gemeinschaftsaufgabe
Eine Gruppe ist im Gebirge als "Risikogemeinschaft" unterwegs. In dieser Gemeinschaft trägt ein Bergführer unumstritten die Hauptverantwortung und sorgt für den größten Teil des Risikomanagements. Er kann diese Aufgabe auch nicht an andere delegieren.

Über's Geschäftliche

Dies schließt jedoch nicht aus, dass sich jeder Teilnehmer seiner persönlichen Eigenverantwortung zur Unfallvermeidung bewusst sein muss. Es bedeutet auch, dass die Geführten für gewisse Restrisiken, nach Aufklärung durch den Führer, selbst verantwortlich sind. Risikomanagement ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der jeder aktiv mitwirken muss.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anforderungen
Bei jeder Tourenbeschreibung finden sich die körperlichen und technischen Anforderungen die zur Teilnahme Voraussetzung sind. Teilnehmer müssen kritisch prüfen, ob sie diese Anforderungen erfüllen. Unsere Bergführer haben das Recht zur Sicherheit der Teilnehmer Gäste vor und während der Veranstaltung auszuschließen, wenn sie den Anforderungen nicht gewachsen sind. Durch ihre Anmeldung bestätigen Teilnehmer, dass keine gesundheitlichen Bedenken gegen eine Teilnahme sprechen.

Anmeldung
Anmeldungen sind über unsere Webseite, schriftlich oder mündlich möglich. Mit der Anmeldung bietet der Interressent uns den Abschluss eines Reisevertrages an. Die Anmeldung wird erst rechtsverbindlich, wenn wir dem Teilnehmer eine Buchungsbestätigung zugesendet haben. Bei nicht erreichen der minimalen Teilnehmerzahl können wir die Reise kurzfristig absagen.

Programmänderungen
Um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten sind die beschriebenen PICOS-Touren als Vorschläge zu betrachten. Der jeweilige Bergführer ist vor Ort zu Programmänderungen berechtigt, sobald die Witterungsbedingungen, Lawinengefahr, mangelnde Kondition oder andere sicherheitsrelevante Aspekte dazu Anlaß geben. Die endgültige Entscheidung trifft der PICOS-Bergführer.

Über's Geschäftliche

Reiserücktritt durch den Kunden
Angemeldete Teilnehmer können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Dies sollte schriftlich geschehen. Erfolgt eine Stornierung durch den Teilnehmer bis 30 Tage vor Reisebeginn fallen keine kosten an. Um die Durchführbarkeit unserer Kurse zu gewährleisten, stellen wir bei kurzfristigerem Reiserücktritt folgende Kosten in Rechnung:

  • 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises
  • 14. bis 1. Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises
  • am Tag und nach Reisebeginn 95% des Reisepreises
Nicht in Anspruch genommene Leistungen, beispielsweise Hotelübernachtungen, welche Picos von Dritten nicht in Rechnug gstellt wurden, werden zurück erstattet.
Ein Widerrufsrecht von online abgeschlossenen Verträgen besteht bei Reisen und Sport- / Freizeitveranstaltungen mit festem Durchführungszeitraum nicht.

Über's Geschäftliche

Versicherungen
Wir empfehlen Teilnehmern den Abschluß einer Reiserücktrittskosten-Versicherung. Zudem sollte jeder Teilnehmer dringend über eine Unfallversicherung zur Deckung von Such- und Bergekosten, eine Auslandskrankenversicherung, sowie Privathaftpflicht verfügen. Alle unsere Bergführer sind selbstverständlich haftpflichtversichert.

Mindestteilnehmerzahl
Unserer PICOS-Touren werden grundsätzlich durchgeführt, sobald die angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Bei ungenügender Teilnehmerzahl sind wir berechtigt, Veranstaltungen bis zwei Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Für diesen Fall erstatten wir selbstverständlich den Reisepreis sofort in voller Höhe zurück.

Über's Geschäftliche

Datenschutz
Die bei der Buchung erhobenen persönlichen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Reise und Vertragserfüllung verwendet. Hierzu kann es notwendig sein, Personendaten an Vertragspartner, welche in unmittelbarem Zusammenhang mit der Reisedurchführung stehen weiter zu geben, beispielsweise Namen zur Hotelreservation. Email und Telefonnummern der Teilnehmer werden auf der Teilnehmerliste der gebuchten Reise zur Bildung von Fahrgemeinschaften genannt, ausser der Teilnehmer widerspricht dieser Nennung.
Wer sich für unseren Newsletter einträgt, erhält in unregelmässigen Abständen Mails mit Infos zu bergsportlichen Themen und unseren Touren. Die Mails stammen ausschließlich von Picos, Adressen werden in keiner Form weiter gegeben. Ein Austragen ist jeder Zeit formlos oder hier möglich.
Unsere Datenschutzerklärung findet Du hier.

Umbuchungen
Umbuchungen sind gegen eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 15,- bis 30 Tage vor Reiseantritt jederzeit möglich. Ab dem 29. Tag müssen wir eine Umbuchung wegen der kleinen Gruppengrößen wie einen Reiserücktritt behandeln (siehe Reiserücktritt), ausser der Teilnehmer kann eine Ersatzperson stellen.

Zahlungen
Mit Buchung erhät der Vertragspartner eine Rechnung über den vereinbarten Reisepreis. Der Gesamtpreis der Reise wird vor Reisebeginn durch Überweisung fällig. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Zahlungseinganges auf dem Konto des Veranstalters. Nicht bezahlte Reisen können durch uns als nicht gebucht behandelt werden.

Über's Geschäftliche

Leistungen und Leistungsänderungen
Es gelten die im Text angegebenen Leistungen. Leistungsstörungen und Änderungen durch Wetter, Ausfall von Bahnen oder anderen Einflüssen, auf die PICOS keinen Einfluss hat, gehen zu Lasten des Teilnehmers. Bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen in Folge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung. Änderungen der Leistungen nach Vertragsabschluss sind zulässig, solange diese nicht wider Treu und Glauben durchgeführt werden und den Ablauf der Reise nicht erheblich verändern.