Alpinausbildung Chamonix und Aostatal

Der Einstieg in den Alpinismus in der Welthauptstadt des Alpinismus. Plus einem der schönsten Viertausender!

Termine

Preis:

500,- €

Dauer:

5 Tage

Teilnehmer:

5

Schwierigkeit:

Schwierigkeit

Unterkunft:

einfach: Hütte / Lager

Alpinausbildung Chamonix und Aostatal

Um ehrlich zu sein: schon seit Langem finden viele unserer individuell organisierten Alpinausbildungen im Mont Blanc Gebiet statt.
Nicht nur, weil es sich im Banne des Monarchen natürlich besonders gut üben lässt... Was wir hier schätzen ist besonders die Flexibilität und Vielzahl an Übungsmöglichkeiten, um auf Wetter, Verhältnisse und Deine Bedürfnisse perfekt eingehen zu können.

Ob Eisausbildung am Mer de Glace, Seiltechnik in den Aiguilles Rouges oder in der Via Corda, Übungstouren am Col de Midi mit anschließender Spaltenbergung. Die Möglichkeiten sind gewaltig. Selbst nach Trockenübungen am Col des Montets kann problemlos noch gebouldert werden.

Eines darf nicht verschwiegen werden: zugänglich wird dieses abwechslungsreiche Gelände nur durch die in Chamonix allgegenwärtigen Seilbahnen. Sie sind Fluch und teurer Segen zugleich. Was die Kosten angeht trumpft Chamonix aber damit auf, dass auf kostspielige (schweizer) Hüttenübernachtungen weitgehend verzichtet werden kann - meist zelten wir und investieren das Gesparte liebend gerne in Bahnen, Après-Gletscher-Bier und Chamburger.

Die gesparten Höhenmeter zahlen wir dann zum Abschluss der Ausbildung auch wieder ein: der Gran Paradiso (4061 m) ist nicht nur ein hervorragend geeigneter Viertausender um das Gelernte anzuwenden. Er ist auch einer der landschaftlich reizvollsten, nicht zuletzt weil die Umgebung eben nicht durch brachliegende Skigebiete, sondern durch einen ursprünglichen Nationalpark geprägt ist und der Gipfel ehrlich erlaufen werden muss.

Wir zeigen Dir bei diesem Kurs die Grundlagen, um selbständig moderate Hochtouren zu begehen. Und weil etwas Fels nunmal dazu gehört und Du in der anstehenden Alpinkarriere nicht darum herum kommen wirst, sind die Basis-Felstechniken auch mit dabei.
Schau Dir einmal an, was alles zum Thema "Hochtouren" dazugehört! Natürlich werden wir nicht alles bis ins Detail abarbeiten können. Aber es wird klar, warum wir für angehende Alpinisten unseren 5-Tageskurs empfehlen!

Tourenablauf

Tag 1 bis 3: Wir übernachten im Tal und erreichen die besten Ausbildungsgebiete je nach Wetter und Verhältnissen per Seilbahn oder zu Fuß.

Tag 4 und 5: Durch den Mont-Blanc Tunnel ist das Aostatal leicht zu erreichen. Nach einer Nacht auf der Vittorio-Emanuele Hütte können wir das Gelernte am Gran Paradiso einsetzen udn der Gipfelmadonna einen Besuch abstatten!

Anforderungen

Ausdauer für 6-stündige Aufstiege, sonst keine alpinen Vorkenntnisse notwendig.

Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung. Die gesamte technische Ausrüstung erhaltst Du von uns.

Leistungen

  • Organisation und Führung durch den Picos Bergführer.
  • Leihausrüstung.
  • Alle Spesen des Bergführers.

Zusatzkosten

  • Übernachtungen im Tal und Verpflegung je nach Gusto. Das besprechen wir gemeinsam.
  • Seilbahnen etwa 100 €
  • Eine Hüttenübernachtung mit Halbpension ca. 40 €
  • Mont-Blanc Tunnel in Fahrgemeinschaften

Specials

Zu dieser Tour

Top - Leihausrüstung inklusive.

Ganz ehrlich: wir benutzen unsere Ausrüstung sehr intensiv und arbeiten mit Herstellern zusammen, die selbige verkaufen wollen. Wenn Du also etwas testen möchtest, ist das in unserem Sinne. Dafür verlangen wir kein Geld.

Bei allen unseren Touren ist die Leihausrüstung grundsätzlich enthalten. Wenn Du zwar eigene Ausrüstung besitzt, aber zum Beispiel bei einer Durchquerung Gewicht sparen möchtest, bekommst Du Leichtsteigeisen von uns. Oder Du möchtest einen Ski testen. Oder die neuesten Steileisgeräte. Natürlich haben wir nicht alles vorrätig, aber wir helfen mit Material aus, soweit wir können.

Persönliche Kommunikation statt Follower und Likes.

Machen wir uns nichts vor: Für Firmen ist Social Media meist Mittel zum Marketingzweck. Und irgendwie doch ziemlich oberflächlich. Wir haben für uns entschieden, dass wir den direkten Kontakt zu unseren Gästen bevorzugen. Auch außerhalb der 'Geschäftsbeziehung'.

Was das bedeutet? Du möchtest die ersten selbständigen Touren angehen? Melde Dich bei uns, wir geben gerne Empfehlungen. Meistens wissen wir auch, wo die Verhältnisse gut sind... Du benötigst Ausrüstungstipps? Möchtest die Lawinenlage diskutieren? Mit vielen unserer Gäste stehen wir langfristig in Austausch. Wir nehmen uns die Zeit, denn es macht auch uns Spaß, von Alpinist zu Alpinist zu fachsimpeln.

Vanlife, Camping und Roadtrips: es muss nicht immer **** Komfort sein.

Klar, auch wir stehen auf gutes Essen und eine anständige Unterkunft. Aber wenn Du willst, sind wir gerne weniger anspruchsvoll. Keine Hotels buchen zu müssen bringt Flexibilität. Gemeinsames Kochen hat auch seinen Reiz. Und zu guter letzt: Bergführer sind, zugegeben, nicht ganz billig. So halten wir die Kosten gering und die eingesparten Spesen kommen Dir zu Gute. Falls Dir dieser Lifestyle zusagt, frag uns! Erstaunlich viele Touren lassen sich auch ohne teure Hüttenübernachtungen durchführen.

Warum wir keinen Echtzeit-Buchungsstand anzeigen.

Weil Du dadurch auch nicht wüsstest, ob die Tour sicher stattfinden wird. Schließlich kann immer jemand absagen. Außerdem weiss man nie so genau, nunja, ob das alles der Realität entspricht.

Wenn die Mindestteilnehmerzahl noch nicht erreicht ist: keine Panik! Wir sprechen dann oft Interessenten direkt an, legen Gruppen zusammen oder finden Alternativen. Vielleicht haben wir ja auch voll Bock drauf und bieten Dir eine Möglichkeit die Tour trotzdem durchzuführen. Auf jeden Fall halten wir Dich auf dem Laufenden. Du kannst uns dann sagen, bis zu welchem Termin wir über die Durchführung entscheiden müssen.