Eisklettercamp Cogne

5 Tage Eisklettern bis zum Abwinken im Eismekka der Alpen. Hier geht eigentlich immer was - und das ist heutzutage ein wichtiges kriterium.

Termine

Preis:

650,- €

Dauer:

5 Tage

Teilnehmer:

3-4

Schwierigkeit:

Schwierigkeit

Unterkunft:

einfach: Hütte / Lager

Eisklettercamp Cogne

Im Seitental des Aosta Tals stehen über 200 Wasserfälle von 10 – 600m(!) Länge, von WI 2 bis WI 7, mit 10 Minuten Zustieg – oder drei Stunden. Patri, Repentance, Thoule, Candelabro del Coyote…Eiskletterer, die voll einsteigen wollen, sind hier richtig. Und zur Belohnung gibt’s abends die gleichnamigen Sandwiches in der Bar Licone.
Unsere Reise richtet sich an Kletterer, die den Fortgeschrittenen – Kurs besucht haben oder über eigene Erfahrung im Eisfallklettern verfügen. Ihr solltet im 70-75° Gelände bei teils vorgesetzten Schrauben vorsteigen können, oder 85° Gelände im Nachstieg sicher bewältigen, sowie einen Überblick über die entsprechenden Sicherungstechniken haben. Ziel der Woche ist das Begehen von Mehrseillängentouren und Verbesserung des persönlichen Könnens – und natürlich möglichst viel Spass in Eis und Mixed!

Tourenablauf

Wir suchen uns täglich einen Eisfall aus an dem wir die zentralen Themen des Eiskletterns praktizieren können: von Einseillängen über Mixedrouten bis hin zum leichten Mehrseillängen Fall.

Schwierigkeit

Du solltest bereits Eisklettererfahrung haben und sicher nachsteigen. Der eigene Vorstieg kann ein Ziel des Kurses sein.

Ausrüstung

Eigene Ausrüstung sollte vorhanden sein; was fehlt, kannst Du von uns ausleihen.

Leistungen

  • Organisation und Führung durch den Picos Bergführer
  • Leihausrüstung
  • Alle Spesen des Bergführers

Zusatzkosten

  • 5 x Ü + HP ca. 55 € pro Nacht, Tagesverpflegung und Getränke
  • Übernachtung auf dem Campingplatz möglich

Specials

Zu dieser Tour

Flexibilität: Du trägst das Schlechtwetter-Risiko nicht alleine.

Flexibilität ist bei uns nicht nur eine Worthülse, sondern eine Arbeitsweise. Bei vielen Touren planen wir 1-2 Puffertage ein. Das bedeutet, wir vereinbaren einen Zeitraum, innerhalb dessen wir die vorgesehene Anzahl von Tourentagen unterwegs sind. So können wir zum Beispiel später starten oder einen Schlechtwettertag abwarten.

Natürlich bezahlst Du nur die tatsächlichen Führungstage. Aber wir erreichen lieber das gemeinsam gesteckte Ziel, als auf zweitklassige Ausweichaktionen zu bestehen.

Individuelle Coachings - unsere Spezialität.

Die technischen Grundlagen des Alpinismus wie Knoten, Spaltenbergung, Standplatzbau etc. sind relativ schnell erlernt. Weitaus schwieriger zu erwerben sind Erfahrung, Beurteilungsvermögen und situativ angepasstes Entscheiden; und die ganzen kleinen Tricks der Profis, die das Bergleben einfacher machen.
Viele Alpinisten hatten in ihrer Anfangszeit das Glück, von erfahrenen Partnern lernen zu dürfen. Wir bieten Dir genau diese Gelegenheit. Bei unseren Coachings laufen wir nicht vorneweg. Wir gehen gemeinsam auf Tour und versuchen Dir so viel Expertenwissen mitzugeben wie wir nur können. Bei uns gibt es kein Betriebsgeheimnis, denn wir haben Freude daran, Dich an unseren Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen - und vielleicht selbst noch etwas zu lernen.

Fortgeschrittene Themen sind komplexe Seil- und Sicherungstechniken (auch das mythische 'kurze Seil'), die richtigen Taktik, eine höhere Geschwindigkeit oder analytische Lawinenkunde. Am meisten profitierst Du gemeinsam mit Deinem angestammten Seilschaftpartner wenn Ihr schon einiges an Vorerfahrung habt.

Top - Leihausrüstung inklusive.

Ganz ehrlich: wir benutzen unser Ausrüstung sehr intensiv und arbeiten mit Herstellern zusammen, die selbige verkaufen wollen. Wenn Du also etwas testen möchtest, ist das in unserem Sinne. Dafür verlangen wir kein Geld.

Bei allen unseren Touren ist die Leihausrüstung grundsätzlich enthalten. Wenn Du zwar eigene Ausrüstung besitzt, aber zum Beispiel bei einer Durchquerung Gewicht sparen möchtest, bekommst Du Leichtsteigeisen von uns. Oder Du möchtest einen Ski testen. Oder die neuesten Steileisgeräte. Natürlich haben wir nicht alles vorrätig, aber wir helfen mit Material aus, soweit wir können.

Persönliche Kommunikation statt Follower und Likes.

Machen wir uns nichts vor: Für Firmen ist Social Media meist Mittel zum Marketingzweck. Und irgendwie doch ziemlich oberflächlich. Wir haben für uns entschieden, dass wir den direkten Kontakt zu unseren Gästen bevorzugen. Auch außerhalb der 'Geschäftsbeziehung'.

Was das bedeutet? Du möchtest die ersten selbständigen Touren angehen? Melde Dich bei uns, wir geben gerne Empfehlungen. Meistens wissen wir auch, wo die Verhältnisse gut sind... Du benötigst Ausrüstungstipps? Möchtest die Lawinenlage diskutieren? Mit vielen unserer Gäste stehen wir langfristig in Austausch. Wir nehmen uns die Zeit, denn es macht auch uns Spaß, von Alpinist zu Alpinist zu fachsimpeln.

Vanlife, Camping und Roadtrips: es muss nicht immer **** Komfort sein.

Klar, auch wir stehen auf gutes Essen und eine anständige Unterkunft. Aber, wenn Du das willst, sind wir gerne weniger anspruchsvoll. Keine Hotels buchen zu müssen bringt Flexibilität. Gemeinsames Kochen hat auch seinen Reiz. Und zu guter letzt: Bergführer sind, zugegeben, nicht ganz billig. So halten wir die Kosten gering und die eingesparten Spesen kommen Dir zu Gute. Falls Dir dieser Lifestyle zusagt, frag uns! Erstaunlich viele Touren lassen sich auch ohne teure Hüttenübernachtungen durchführen.