Chamonix Couloirs

Hochalpines Eisklettern in den Couloirs am Mont Blanc. Wir führen Dich ein in die faszinierende Welt des Winteralpinismus in Chamonix!

Termine

Preis:

850,- €

Dauer:

4 Tage

Teilnehmer:

2

Schwierigkeit:

Schwierigkeit

Unterkunft:

einfach: Hütte / Lager

Chamonix Couloirs

Die Entwicklung in Material und Technik beim Eisfallklettern hat berühmte Routen wie Modica- Noury, Chèrécouloir, Petit- Viking oder das Supercouloir zu Klassikern werden lassen, die nicht mehr nur den extremen Alpinisten vorbehalten sind.

Winteralpinismus bleibt hart. Mit kurzen Tagen, tiefen Temperaturen, Neuschnee und grosser Höhe wird der ganze Alpinist gefordert.

Wenn die Finger wie unter Nadelstichen wieder auftauen, kann man diesen Sport leicht verwünschen. Aber die wilde Landschaft, die Eleganz der Linien und die Mischung aus archaischem Gehacke und delikatem Tanz auf den Zacken machen alpines Eis zu einer faszinierenden Spielart des Bergsteigens.

Die von den Franzosen auch ‘Goulotte’ genannten Eisschläuche sind einmalig im Mont – Blanc Gebiet. Nur hier findet sich Granit in entsprechender Höhenlage, am Mont-Blanc de Tacul, Grand Capucin oder im Argentière–Becken.

Fürt die Zu- und vor allem Abstiege sind Ski von Vorteil. Es gibt eigentlich nichts besseres, als bequem im Tal zu übernachten, die erste Bahn zu nehmen, einige Längen Mixed zu klettern, abzuseilen, das verlassene Vallée Blanche (immerhin die längste alpine Skiabfahrt Europas...) runterzurutschen und abends wieder in der Bar beim Burger zu sitzen.

Wer mit uns in die Couloirs einsteigen möchte, sollte Erfahrung im Steigeisengehen auf Hochtouren haben und leichte Fels-Mehrseillängentouren im Nachstieg bewältigen können. Die Teilnehmerzahl ist auf zwei Teilnehmer pro Bergführer beschränkt um eine optimale Betreuung zu gewährleisten. Das dauerhafte Stehen auf den Frontalzacken setzt eine gute Fitness und Kraft in den Beinen voraus und wer schon Steileiserfahrung hat, kann sich selbstverständlich auch an den Vorstieg wagen.

Tourenablauf

Von Chamonixaus aus erreichen wir viele Ziele bequem für einen Tag mit der Bahn, oder wir verbringen eine Nacht auf einer Hütte – unter Umständen auch im unbewarteten Winterraum. Danach wartet aber wieder die heisse Dusche zum Aufwärmen. Wie wir in Chamonix übernachten besprechen wir gemeinsam. Hier gibt es alles von Zelt über AirB'n'B bis Vier-Sterne-Bunker.

Schwierigkeit

Sicheres Steigeisengehen, Sicherungstechnik auf Mehrseillängentouren im Nachstieg, Kraft und Kondition für 2-4 Stunden Klettern unter kalten Bedingungen, Bereitschaft zu Frieren.

Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung, Bekleidung und Schuhe für kaltes Wetter. Technische Ausrüstung wie Steileissteigeisen und - Eisgeräte sowie LVS bekommst Du von uns. Skitourenski sind sehr hilfreich, aber keine Vorraussetzung.

Leistungen

  • Organisation und Führung durch den Picos Bergführer
  • Leihausrüstung soweit benötigt
  • Alle Spesen des Bergführers

Zusatzkosten

  • 3 x Übernachtung/HP
  • Seilbahn ca. 100 - 150 €
  • Tagesverpflegung und Getränke

Specials

Zu dieser Tour

Terminoptionen: wenns beim ersten Mal nicht klappt.

Anspruchsvolle Ziele benötigen die richtigen Bedingungen. Das klappt nicht immer auf Anhieb. Du willst nicht mit dem Bergführer losziehen, wenn Deine Traumroute gar nicht möglich ist? Das verstehen wir. Bei individuell organisierten Touren vereinbaren wir vorab, wie wir mit dieser Situation umgehen.

Natürlich können wir in der Hauptsaison nicht alle Touren absagen. Aber wir einigen uns sicher auf eine faire Herangehensweise: einen Gutschein für den nächsten Versuch, ein angepasster Tagessatz oder kürzere Tourdauer.

Biwaks, azyklisch und unbekannte Wege: neben der Spur statt im Stau.

Die Alpen sind der Spielplatz Europas und Europa ist dicht bevölkert. In manchen Gebieten hat der Andrang schon fast groteske Züge angenommen. Staus, waghalsige Überholmanöver und Überfüllung sind auch im Hochgebirge keine Seltenheit mehr. Dass dabei das Erlebnis leidet ist klar.

Mit cleverer Taktik kann man dies oft umgehen und das Gebirge noch in Ruhe erleben. Dabei muss man nicht mal auf die großen Namen verzichten. Wir haben schon einige bekannte Gipfel als Biwaktouren geführt, sind von der ersten Bahn aus 'verspätet' gestartet oder haben eine weniger bekannte Route gewählt. Bisher hat sich dies immer ausgezahlt. Interesse geweckt? Sprich uns drauf an!

Individuelle Coachings - unsere Spezialität.

Die technischen Grundlagen des Alpinismus wie Knoten, Spaltenbergung, Standplatzbau etc. sind relativ schnell erlernt. Weitaus schwieriger zu erwerben sind Erfahrung, Beurteilungsvermögen und situativ angepasstes Entscheiden; und die ganzen kleinen Tricks der Profis, die das Bergleben einfacher machen.
Viele Alpinisten hatten in ihrer Anfangszeit das Glück, von erfahrenen Partnern lernen zu dürfen. Wir bieten Dir genau diese Gelegenheit. Bei unseren Coachings laufen wir nicht vorneweg. Wir gehen gemeinsam auf Tour und versuchen Dir so viel Expertenwissen mitzugeben wie wir nur können. Bei uns gibt es kein Betriebsgeheimnis, denn wir haben Freude daran, Dich an unseren Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen - und vielleicht selbst noch etwas zu lernen.

Fortgeschrittene Themen sind komplexe Seil- und Sicherungstechniken (auch das mythische 'kurze Seil'), die richtigen Taktik, eine höhere Geschwindigkeit oder analytische Lawinenkunde. Am meisten profitierst Du gemeinsam mit Deinem angestammten Seilschaftpartner wenn Ihr schon einiges an Vorerfahrung habt.